INTERNATIONALES
DJANGO REINHARDT FESTIVAL
AUGSBURG

Der bayerische Jazzpianist Jermaine Landsberger gilt als stilprägend für den zeitgenössischen europäischen Gypsy Jazz. Sein Stil ist beeinflusst von Django Reinhardt sowie der amerikanischen Jazztradition. Er arbeitete unter anderem schon mit Randy Brecker, Bob Mintzer, Larry Coryell, Pat Martino und Biréli Lagrène zusammen. Sein US-Debütalbum „Gettin’ Blazed“ war neun Wochen lang in den Top 10 der US-Radio Jazzcharts vertreten. Im „Jermaine Landsberger Trio“ spielt er mit dem Kontrabassisten Joel Locher und dem Drummer Guido May.

Der Kontrabassist Joel Locher studierte zunächst in Stuttgart klassischen Kontrabass, war Mitglied des Stuttgarter Jugendkammerorchesters und des Festivalorchesters der Internationalen Bachakademie Stuttgart. Doch schon während seines Studiums begann er sich zunehmend dem Jazz zu widmen und spielt seither in verschiedenen Formationen, unter anderem mit Gismo Graf, Frank Kuruc und Robert Giegling.

Der bayerische Jazz- und Funk-Schlagzeuger Guido May studierte zunächst klassisches Klavier, bevor er sich dem Schlagzeug zuwandte und sich auf zahlreichen Jazzworkshops weiterbildete. Er spielte und tourte bereits mit zahlreichen berühmten Musikerinnen und Musikern wie Pee Wee Ellis, Franco Ambrosetti, Martha High, John Marshall, James Morton, Till Broenner, Peter Fessler, Diana Krall, Joo Kraus und Joe Haider.

 

Jermaine Landsberger – Klavier
Joel Locher – Kontrabass
Guido May – Drums