• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18

 

Internationales

DJANGO REINHARDT FESTIVAL

Augsburg

 

16. bis 18. Juni 2023

 

 

Internationales

DJANGO REINHARDT FESTIVAL

Augsburg

 

16. bis 18. Juni 2023

 


Manusch Weiss, in Hamburg geboren ist er Mitglied von einer der großen Musikerfamilien der Sinti`s. Das virtuose Gitarrenspiel dieses Sintis Jazz - Gitarristen begeistert durch Leidenschaft und eine Musikalität die ihm viele Engagements mit bekannten Künstlern der Stadt eingebracht hat. Sobald Manusch Weiss in die Saiten greift, perlen Töne dahin, die weich sind, aber glänzen, die klar umrissen, aber doch poetisch sind, als trügen sie eine Patina:voller Geschichte der Klang, aber doch so frisch und spritzig. Der Sohn des bekannten Hamburger Sinti-Gitarristen Prinzo Weiss, kann auf sein musikalisches Erbe zurückgreifen.

Das virtuose Gitarrenspiel des Sintijazz-Gitarristen begeistert durch Leidenschaft und hoher Musikalität. 2008 präsentiert die ARD den Film „ Djangos Erben.“ Diese wunderbare Dokumentation über das Leben, die Musik und über die Familie von Manusch Weiss, wurde von Suzan Sekerci und Fatih Akin gedreht.Im Jahr 2013 hat Caro Josée und Manusch - den Echo - Deutscher Musikpreis Jazz 2013 ‎erhalten.

In dem Gitarrenspiel von Manusch Weiß verbergen sich mehrere Einflüsse, die von Django Reinhardt, Kosta Lukacs, Joe Diorio und die eigene unverkennbare Note seiner Selmer Gitarre ( die Stradivari der Gypsy-Jazzgitarren). Seine Zusammenarbeit mit Jürgen Attig, Caro Jose, Kohe Reinhardt, Giovanni Weiss, Joe Bawelino, Wolkly Rosenberg und Gottfried Böttger prägen seine musikalische Laufbahn bis heute.

 

 

Die Künstler 2023

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Die Künstler 2023

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16